Start

Entsorgungsangebot Bringsystem

 

Die Abfallwirtschaft Alb-Donau-Kreis betreibt für die Bewohnerinnen und Bewohner ab 2023 flächendeckend zahlreiche Entsorgungseinrichtungen, unter anderem Entsorgungszentren, reine Wertstoffhöfe, Wertstoffhöfe mit Grüngutsammelplatz, Grüngutsammelplätze und Deponien für Erdaushub und Bauschutt.

Die Öffnungszeiten gelten ab Jahresbeginn 2023. Die Deponien (Roter Hau, Litzholz und Unterer Kaltenbuch) sind von 22.12. bis 8.1. geschlossen.  

 

 Entsorgungszentren

Auf den 6 Entsorgungszentren können Kreisbewohnerinnen und –bewohner und im Kreis ansässige Gewerbebetriebe Wertstoffe in haushaltsüblichen Mengen entsorgen.

  • auch gewerbliche Anlieferungen

voraussichtliche Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr


Angebot Haushalte

 

gebührenfrei angenommen werden:

  • Restsperrmüll: Eine Anlieferung Restsperrmüll (alternativ eine Abholung auf Abruf) pro Kalenderjahr (5 m³) ist gebührenfrei. Bitte den aktuellen Gebührenbescheid mitbringen!
  • Altholz A I-III
  • Elektrogroßgeräte
  • Metallschrott
  • Problemstoffe (1x im Quartal, Termin wird bekanntgegeben)
  • Wertstoffe: Altbatterien, Akkus, Elektrokleingeräte, Lampen, Altholz A I-III, Altkleider + Altschuhe, Altpapier, Kartonage, verwertbarer Bauschutt in Kleinmengen bis 100 l je Anlieferung, Metallschrott
  • Grünabfall (bis max. 5 m³ pro Anlieferung)

gebührenpflichtig angenommen werden:

  • Restsperrmüll ab der 2. Anlieferung
  • schadstoffbelastetes Altholz A IV
  • Flachglas
  • Altfenster
  • Altreifen
  • gipshaltige Abfälle
  • nicht verwertbarer Bauschutt
  • Kunststoffabfälle

 

Angebot Gewerbe

 

gebührenfrei angenommen werden:

  • Altholz A I-III
  • Elektrogroßgeräte
  • Metallschrott
  • Wertstoffe: Altbatterien, Akkus, Elektrokleingeräte, Lampen, Altholz A I-III, Altkleider + Altschuhe, Altpapier, Kartonage, verwertbarer Bauschutt in Kleinmengen bis 100 l je Anlieferung, Metallschrott

gebührenpflichtig angenommen werden:

  • Restsperrmüll
  • Grünabfall
  • schadstoffbelastetes Altholz A IV
  • Flachglas
  • Altfenster
  • Altreifen
  • gipshaltige Abfälle
  • nicht verwertbarer Bauschutt
  • Kunststoffabfälle
 

 Wertstoffhöfe

Auf den 7 reinen Wertstoffhöfen und den 11 Wertstoffhöfen mit Grünabfallsammelplatz können Kreisbewohnerinnen und –bewohner Wertstoffe in haushaltsüblichen Mengen entsorgen.

  • keine gewerblichen Anlieferungen
  • für Privathaushalte gebührenfrei

 

angenommen werden:

  • Wertstoffe: Altbatterien, Akkus, Elektrokleingeräte, Lampen, Altholz A I-III, Altkleider + Altschuhe, Altpapier, Kartonage, verwertbarer Bauschutt in Kleinmengen bis 100 l je Anlieferung, Metallschrott
 

 Grüngutsammelplätze

Auf den Grünabfallsammelplätzen können Kreisbewohnerinnen und -bewohner und im Kreis ansässige Gewerbebetriebe Grünabfall in haushaltsüblichen Mengen entsorgen.

  • gewerbliche Anlieferungen sind gebührenpflichtig
  • für private Haushalte gebührenfrei (bis maximal 5 m³ je Anlieferung)
  • Mehrmengen privater Haushalte (über 5 m³) gebührenpflichtig

 

angenommen wird:

  • Grünabfall, soweit möglich getrennt nach den Fraktionen krautig-grasig (saftend) und holzig